Liebe Leserinnen und Leser,

die ZEIT hat in ihrer letzten Ausgabe des Jahres 2019 über die ganze Seite 2 sieben positive Geschichten veröffentlicht. Es lohnt sich einfach immer wieder, auf Anlässe zur Freude zu schauen.

Und hier kommt die ganz aktuelle gute Nachricht für Sie: Sie haben in diesem Jahr mehr Zeit – einen ganzen Tag! Runden Sie diese 24 Stunden großzügig auf 52 Stunden auf und teilen Sie sie gut für sich ein – eine Stunde pro Woche für sich selbst. Und ich meine dabei nicht eine Stunde pro Woche, um bei der Arbeit Liegengebliebenes aufzuarbeiten, um mehr Zeit mit der Familie (diese Zeit sollten Sie sich immer nehmen) oder Freunden zu verbringen. Ich meine die reine und pure ICH-Zeit – nur für sich selbst – und zwar neben dem Konzertabend oder dem Jogging – einfach eine Verabredung nur mit Ihnen! Sie werden sehen, wie diese Momente Sie befreien und beflügeln und sich damit dann auch auf alle anderen Lebensbereiche auswirken. Oft schaffen auch kleinere Veränderungen kurz- und mittelfristig große Wirkungen. Selbstverständlich dürfen Sie mit diesem jetzt gefassten Vorsatz auch noch großzügiger sein...!

Um das Wohlbefinden fördernde Maßnahmen geht es auch in diesem INFOBRIEF. Der aktuelle Partnerbeitrag setzt sich mit dem sogenannten Betrieblichen Eingliederungsmanagement auseinander. Diese gesetzgeberische Verpflichtung kann als Chance genutzt werden, im Rahmen eines Gesamtkonzeptes der Gesundheitsfürsorge die Arbeitsunfähigkeitszeiten zu verringern und die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen.

Ach ja, und sagen Sie nicht, Sie hätten keine Zeit. Wie drückte es schon Leonardo da Vinci zutreffend aus:

„Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will.“

In diesem Sinne bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Erfolg und Freude für das Jahr 2020 - und nehmen Sie sich Ihre Zeit!

Mit besten Grüßen Ihr

Ingolf F. Kropp Rechtsanwalt