Zwangsversteigerung, Zwangsverwaltungsverfahren

Unser Spezialgebiet ist die Vertretung der die Zwangsversteigerung betreibenden Gläubiger und grundbuchrechtlich abgesicherten weiteren Beteiligten sowie der Bietinteressenten in der Immobiliarvollstreckung. Wir beraten neben Großkunden, wie Kreditinstituten, auch Firmen bei der Verwertung ihrer Sicherungsobjekte.

Sie haben eine eingetragene Grundschuld oder Sicherungshypothek und der Schuldner zahlt nicht mehr? Wir helfen Ihnen, Ihre Forderungen in einem Zwangsversteigerungs- bzw. Zwangsverwaltungsverfahren zu realisieren.

Die bestmögliche Durchsetzung Ihrer Interessen sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich in sämtlichen Stadien des Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahrens ist unser Auftrag.

In Vorbereitung der Verfahrenseinleitung kümmern wir uns um die erforderlichen Formalitäten und schaffen die für die Einleitung erforderlichen Voraussetzungen (Titelumschreibung, Klauselerteilung und –zustellung).

Für den Fall, dass vorrangige Gläubiger bereits teilweise befriedigt sind, zeigen wir - zur bestmöglichen Wahrung Ihrer Interessen - die Abtretung von Rückgewähransprüchen gegenüber diesen vorrangigen Gläubigern an. Auch Duldungsklagen, um die sofortige Vollstreckbarkeit Ihrer Grundschulden nachträglich herbeizuführen, gehören zu unseren täglichen Aufgaben.

Für die Durchsetzung Ihrer Forderungen beantragen wir gerichtlich die Einleitung des Zwangsversteigerungs- bzw. Zwangsverwaltungsverfahrens. In Zusammenarbeit mit Ihnen prüfen wir die Verkehrswertgutachten und wirken auf die Festsetzung eines angemessenen Verkehrswertes hin.

Selbstverständlich melden wir Ihre Forderungen fristgerecht zu den Versteigerungs- und Verteilungsterminen an und nehmen diese Termine auch persönlich für Sie wahr. Wir sind im Umgang mit Zwangsversteigerungsverhinderern und Verzögerungsanträgen (beispielsweise Einstellungsanträge nach § 30 a ZVG und Vollstreckungsschutzanträge wegen Suizidgefährdung nach § 765 a ZPO) geübt.

Im Zwangsverwaltungsverfahren prüfen wir zusätzlich die Berichte/Abrechnungen etc. und Vergütungsanträge der Zwangsverwalter auf ihre Richtigkeit.

Neben dem Zwangsversteigerungsverfahren führen wir zeitgleich Pfändungsmaßnahmen von Rückgewähransprüchen und Mietzinsforderungen etc. für Sie durch und lassen diese gegebenenfalls im Grundbuch eintragen. Auch freihändige Verkäufe begleiten wir, falls möglich, neben dem Zwangsversteigerungsverfahren und verhandeln mit Interessenten und Schuldnern.